Diätetik - Wie Sie sich täglich selbst helfen können


Über bewußte, gesunde Ernährung können wir unser Gleichgewicht aktiv beeinflussen.

In der chinesischen Medizin wird jeder Aspekt des Lebens einem der fünf Elemente (siehe auch unter Lebensführung) zugeordnet.

So gehört zum Beispiel die Nahrungsaufnahme zum Element Erde.

Die Erde ist das zentrale Element der Energiezufuhr in unserem alltäglichen Leben. Die Organe der Erde sind Magen und Milz.

Sie bereiten das sogenannte "nach-geburtliche" Qi für uns auf.

Der Magen empfängt die Nahrung, bereitet sie auf und die Milz transportiert die gewonnene Energie in den ganzen Körper weiter.
Weiters gibt es in der chinesischen Medizin die sogenannte "Organuhr".
Man hat festgestellt, dass zu bestimmten Zeiten bestimmte Organe stärker oder schwächer mit Qi, der Lebensenergie, versorgt werden.

Das gilt auch für Milz und Magen.

Ebenso gibt es Nahrungsmittel, die die sogenannte Mitte unterstützen oder wiederherstellen.
Das gleich gilt auch für alle anderen Organe.

Darüber hinaus hat jeder Mensch eine andere Konstitution und somit Stärken und Schwächen, die sich in das System der Wandlungphasen übersetzen lassen.

Wurde ihre Konstitution von einem Kenner einmal festgelegt, so kann man an Hand dieser Informationen wertvolle Tips bezüglich der Ernährung geben.

Im Wesentlichen beschäftigt sich die Diätetik der alten Chinesen mit dem Gleichgewicht, dass wir über das "nach-geburtliche Qi" beeinflussen können.

In einem alten chinesischen Sprichwort heisst es:


"Ist der Magen, die Mitte gesund, ist der Mensch gesund."


So spielen Konstitution, Lebensmittel und dessen Qualität sowie die Organuhr eine zentrale Rolle im Bereich der chinesischen Diätetik.

All Fragen bezüglich Ihrer Konstitution können wir für Sie beantworten und mit Ihnen zusammen überlegen, wie die Ernährung so umgestellt werden kann, dass das alltägliche Essen nach wie vor schmeckt und ihre Konstitution optimal unterstützt.